Aktuelles

VIKZ Berlin wünscht allen Muslimen eine gesegnete Miradsch-Nacht

22. Februar 2022

Heute Abend begehen Muslime weltweit die Miradsch-Nacht. In der 27. Nacht des Monats Radschab vollzog sich einer der größten Wunder des Gesandten Muhammed (Friede sei mit Ihm). Der Miradsch (Aufstieg), auch Isra (Nachtreise) genannt, ist ein besonderes Ereignis, das die Begegnung des Propheten Muhammed (F.s.m.I.) mit Allah Teala manifestiert.

Der Landesverband der Islamischen Kulturzentren Berlin wünscht allen Muslimen eine gesegnete und besinnliche Miradsch-Nacht. Möge Allah Teala all unsere Gebete erhören und unsere Wünsche erfüllen und die Welt mit Gesundheit und Frieden füllen.

Die 17. Sure (Isra,Nachtreise) ist der nächtlichen Reise des Gesandten zu Allah Teala gewidmet. In ihr werden zwei Stadien der Reise, die Ka’ba und die al-Aqsa-Moschee, als heilige Stätten gewürdigt. Von der letzteren aus begann der Aufstieg (Miradsch) in die himmlischen Sphären bis zur Begegnung mit Allah Teala Angesicht zu Angesicht. Die fünfmal täglichen Gebete, die letzten beiden Verse der Sure al-Bakara und die absolute Fürsprache für den Gesandten für seine Umma (Schafa’at al-uzma) sind die großen Gaben dieser Nacht.

Der Landesverband ruft alle Muslime auf, diese Nacht mit Gebeten und Gedenken zu begehen, vom Segen dieser Nacht zu profitieren und für Gesundheit und Frieden auf dieser Welt zu beten. Moscheen bieten unter Einhaltung von Corona-Maßnahmen Programme zur Begehung dieser Nacht an. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die örtliche Moscheegemeinde